Ex-Moppeds

Zündapp M25

Meine erste Mofa.
Zündapp M25 - Meine erste Mofa Baujahr 1971, 49,9 ccm, 1,5 PS, 2-Gang Handschaltung und alles in allem todschick würde ich sagen.
Ich fuhr sie ab 1987 einige tausend Kilometer (Mm) aber als ich dann mit 18 den Autoführerschein hatte, lag das Thema Zweiradfahren erst mal 10 Jahre brach.
Ein Foto von dem Schmuckstück in intaktem Zustand habe ich leider nicht mehr, deshalb in Bild aus einem alten Werbeprospekt (Die Farbe stimmt sogar).

Schöne Links zum Thema Zündapp:
Die Zündapp Zweitakt IG
Zündapp Club (von da hab ich das Bild…)

Suzuki GSX600F

Das erste richtige Motorrad

Suzuki GSX600F BJ 1996 - das erste ‘richtige’ MoppedAngefixt von Mark und Stephan machte ich dann 2000 (endlich) den Klasse A Schein. Die GSX600F (BJ ’96) bot 4 Zylinder, eine Vollverkleidung und 50 PS für wenig Geld.

Gekauft für 5200 DM (?) bei 21 Mm und im Mai 2002 bei 32 Mm wieder verkauft war es eine wirklich gute Wahl für das erste Motorrad. Sie hat zwei bis drei Umkipper verziehen und war auch sonst relativ zuverlässig. Heutzutage würden mich wohl das Fahrwerk und die zu geringe Leistung etwas stören… Die Optik ist natürlich Geschmackssache aber bei der GSX-F wurde das Aussehen mit den Jahren nicht grade besser… 😉

Links zur GSX600F:
www.gsx600f.de – Grade neu aufgelegt – mal sehen ob’s was wird…
www.gsx-f.de – GSX-F Modelle im Allgemeinen.

Suzuki DR650RE

Meine (unsere) erste Enduro

Suzuki DR650RE BJ1994 - Die erste EnduroÜberall kann man aber nicht Thundercat fahren und ich wollte auch meine Freundin gerne beim Fahren dabei haben und so kam im Herbst 2002 noch ein Enduro hinzu. Das Schweizer Importmodell (SP45A) hatte nur 17Mm gelaufen und war nach längerem Stillstand wieder gut „restauriert“ worden. Für Touren und gelegentlich Ausflüge ins Gelände genau das Richtige! 🙂

2005 fehlte uns aber absolut die Zeit für ein zweites Motorrad und das gute Stück wurde in die fachkundigen Hände eines finnischen Endurohändler („Only Viertakt, only Enduro“) gegeben.

Die deutsche DR650-Gemeinschaft:
www.dr-650.de

Yamaha YZF600R Thundercat

Langzeitbeziehung
Ich fand sie schon auf Fotos toll, als ich noch gar keinen Führerschein hatte, und als ich dann im Frühjahr 2002 etwas Größeres suchte wurde ich in Berlin fündig (und sie hatte auch noch die richtige Farbe! :-).

Meine Yamaha Thundercat (an der B195 in Dömitz) Thundercat mit frisch montiertem lackierten Hinterrad-Kotflügel

Gekauft mit 19Mm und während einer Fahrzeitzeit von rund 40.000km hätte ich sie lange Zeit nicht eintauschen wollen. Nach über sieben Jahren musste sie aber doch ihrer Urenkelin bei Yamaha, der R6 (RJ09) weichen. Etwas sportlicheres, leichteres sollte her.
Beste Thundercat-Ressource im (deutschen) Netz: thundercat-club.de (ehemals yzf600r.de)

Thundercat auf der Hofeinfahrt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.